Blaetterdach

Samstag, 15. November 2008

~ Zeitlos ~

Die letzten Tage sind verflogen...es waren einfach zu wenige Stunden. Das grau in grau heute läßt mich, wie so oft die letzten Tage nicht wach werden und ich träume mich durch die Minuten. Das letzte Tageslicht weicht schon fast wieder der Dämmerung. Die Bewohner über uns hämmern, sägen und bohren...dieses Konzert ist heute nichts für mich. Hoffentlich ist es bald vorbei. Bis dahin - Musik lauter - weiterträumen!

Donnerstag, 23. Oktober 2008

~ Lichtspiele ~

Die Sonne zaubert mit ihrem Schein durch die Lamellen wundersame Muster auf Tastatur und Bildschirm...das Radio spielt einen Gute-Laune-Song und der Kollege und ich fantasieren uns in den Feierabend. Ist das ein großartiges Herbstwetter...wie die Lieblingsfreundin A. zu sagen pflegt: fabulös!

Donnerstag, 16. Oktober 2008

Alles irgendwie schön!

Es war ein großartiger Tag...warum, kann ich gar nicht sagen!
Viel zu früh aufgestanden, total müde gewesen, aber mit einem dicken Grinsen im Gesicht. Es hat mich weder der wolkenbruchartige Regen, noch der starke Wind, noch die dicken Pfützen gestört, die meinen Weg gekreutzt haben. Ich bin immer noch bester Dinge - auch schön, ohne wissenden Grund, einfach fröhlich zu sein! So darf es bleiben.
(Was nicht heißen soll, ich hätte sonst schlechte Laune)

Dienstag, 14. Oktober 2008

Paris...

...ist unser Ziel zur Weihnachtszeit. Dank eines lieben Menschens haben wir ein schönes, kleines, typisch französisches Hotel für weniger Geld gefunden. Es liegt schön zentral zwischen der Seine und Montmartre. Ich brüte über meinem Reiseführer und streiche an, was ich denn unbedingt alles in den 5 Tagen sehen möchte. Für jeden Tag ein neues Ziel, allerdings in Ruhe mit Stops in diversen Cafes, Paris soll ja nicht in Streß ausarten. Ich freue mich schon besonders auf die Weihnachtsbeleuchtung auf der Champs-Élysées und die Schaufensterdekorationen. Was mir bisher auch noch nicht bekannt war, in Frankreich ist nur der 25. Dezember ein Feiertag.

Montag, 13. Oktober 2008

Lebenszeichen - Neustart

Monate habe ich nicht mehr geschrieben, Gründe gab es mehr als genug. Der Alltag, die Arbeit und vieles was sich in meinem Leben verändert hat.
Es fordert/e meine ganze Aufmerksamkeit. Ob ich es zukünftig schaffe regelmäßiger zu schreiben, ich weiß es nicht, aber ich werde es versuchen. Denn irgendwie hat es mir gefehlt, das ein oder andere festzuhalten und dann und wann eine Reaktion zu lesen.
Die Veränderungen sind ein neuer Nachname, der Versuch den Arbeitsplatz zu verlegen und ein anstehender Umzug in eine ferne Stadt. Ein ganz neuer Lebensabschnitt!

Montag, 7. Juli 2008

Lang...lang...

ist es her...die Zeit ist verflogen. Ich habe sie weder festhalten noch langsamer drehen können…zerronnen, wie die Körner in der Sanduhr. Vieles ist passiert und das Leben hat sich gedreht. Der Sonnenschein hat den Job und die Stadt gewechselt…ich halte hier die Stellung, jedenfalls noch ein Weilchen. Die Wochenenden sind für Zweisamkeit reserviert und den Planungen für den Herbst. Was man alles so bedenken muss, wenn man einen neuen Namen annimmt!

Dienstag, 8. April 2008

Urlaub ich komme...

Noch zwei Tage arbeiten...bis Samstagabend die Familie zu Besuch und am Sonntag morgen geht es los gen Ostsee. Wellness...Seele baumeln lassen...und abschalten! Ich freu mich riesig auf das Meer, den Strand und die Dampfsauna am Abend. Der Wetterbericht verspricht leider keine Highlights. Aber ab und an ein Sonnenstrahl und trockene Füsse würden mir ja schon reichen.

Sonntag, 6. April 2008

Erinnerungen...

...in schwarz-weiß wanderten gestern durch meine Hände. Alte Aufnahmen die von meiner Großmutter mit Geschichten versehen wurden. Fotos aus der Zeit vor dem 2. Weltkrieg bis heute. Schicksale unserer Familie, von Freunden und Bekannten. Ein Lieblingsonkel der nicht aus dem Krieg zurückkehrte, ein Bruder der erst zum Ende des Krieges eingezogen wurde und unversehrt zurückkam...die Zeit ohne die Männer im Dorf. Bilder von Familienausflügen im Kutschwagen...eine andere Zeit. Manche Bilder wirkten fremd, wie aus einem Film. Lachende Männer, Frauen und Kinder bei der Heuernte...Hochzeiten...Urlaubsbilder...fremd und doch vertraut. Bei meinem nächsten Besuch bei ihr, werden wir die Bilder beschriften. Denn sie ist die Letzte, die weiß, wer das da ist auf den alten Bildern. Ich erkenne nur noch die Generation bis zu meinen Urgroßeltern, danach wird es schwierig. Und die Geschichten dazu sind wie eine Reise in die Vergangenheit, nicht nur in die meiner Großmutter...auch in die meine.

Montag, 31. März 2008

' Erwischt '

Nachdem ich es fleissig vermieden habe, meinen seit November immer wieder auftauchenden Schnupfen weiter auszubauen...hat doch mein Chef dezent vor Ostern ein paar Viren für mich stehen lassen, an denen ich nicht vorbeigehen konnte...narf! Der Arzt des Vertrauens hat mir heute morgen pflichtbewußt eröffnet, ich möchte doch bitte bis zum Ende der Woche daheim bleiben ...wär ja nur ein gut gemeinter ärztlicher Rat. Ich habe ihn und den gelben Schein angenommen und sitze brav in die Decke eingehüllt, heißem Tee und viel Medizin auf meinem Sofa. Es mußte ja mal wieder sein...kann bitte irgendwer diese Kopf- und Kieferschmerzen abstellen !?!

Freitag, 8. Februar 2008

Frühlingserwachen

Blauer Himmel, Sonnenschein und es ist Wochenende...draußen ist es einfach herrlich. Die Vögel zwitschern und die Sonnenstrahlen schaffen es schon meine schwarze Jacke ordentlich aufzuheizen.
In der Wohnung ist der Frühling auch schon ausgebrochen. Meine Amaryllis und meine Osterglocken vom letzten Jahr haben den Winterschlaf und ihre Zwiebeln hinter sich gelassen und wachsen vor sich hin. Eine Knospe habe ich auch schon gesichtet.
Ich freue mich laut Wetterbericht auf zwei strahlende Sonnentage.

Baumhaus

~ Einzig nicht artig ~

Aktuelle Beiträge

~ Zeitlos ~
Die letzten Tage sind verflogen...es waren einfach...
engelsflug - 15. Nov, 16:01
Na dann Asche auf mein...
Na dann Asche auf mein Haupt...war ich wohl schon wieder...
engelsflug - 3. Nov, 19:42
sieh mal hier, was du...
engelsflug - 13. Okt, 19:47 Ich danke Dir :O) Naja,...
sandhexe - 2. Nov, 21:32
~ Spielzeug ~
Hach, da hab ich aber was feines zum Spielen entdeckt...
engelsflug - 2. Nov, 20:18
Nein, in keiner Sofaecke...eher...
Nein, in keiner Sofaecke...eher im Bürostuhl...Kaffee...
engelsflug - 2. Nov, 20:17

Gedankenblätter meines Ichs...

Von den Fingern tropfen Worte auf den papiergewordenen Baum dunkle Blätter im weißen Herbst die uralte Arbeit schwärzlicher Tropfen im unregelmäßigen Rhythmus rinnen die Zeilen der Zeit (Rose Ausländer)

Suche

 

Status

Online seit 4388 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Nov, 16:02

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Befundsache
Besondere Menschen
Blaetterdach
Buchstabensalat
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren